Bald Mama

Hallo ihr Lieben,

wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, passiert hier auf meinem Blog gerade so gar nichts. Dass liegt daran das ich bald Nachwuchs erwarte ;D und nun bald nicht mehr nur in der Arbeit sondern auch hier wohl in Mutterschutz gehe. Wundert euch also nicht wenn es hier eben in Zukunft ein wenig ruhiger wird und ich hoffe, dass ihr trotzdem noch hin und wieder vorbei schauen werdet!

Liebe Grüße

Eure Viki

Freitag, 19. Dezember 2014

[Rezension] Highlander meines Schicksals von Sharon Morgan

Bildquelle: Sharon Morgan Blog 
- Taschenbuch -


Autor: Sharon Morgan

Verlag: Create Space

Seitenzahl: 372

ISBN: 9781503229662

Preis: 10,50 Euro


Zu kaufen bei:








Ich möchte mich noch einmal ganz Herzlich bei der Autorin bedanken für das Signierte Buch. Ich hab mich wirklich unglaublich darüber gefreut <3

Vielen Herzlichen Dank







Klappentext: Zeitreise-Liebesroman Nie hätte Eilidh gedacht, dass ihr Ausflug in die Culag Woods sie vierhundert Jahre in die Vergangenheit führen wird, wo sich nicht nur ihr Schicksal erfüllt, sondern sie auch noch die große Liebe kennenlernt. Doch gibt es finstere Machenschaften auf Ardvreck Castle, dem Stammsitz der MacLeods von Assynt, und mordlüsterne Hexenjäger stellen eine Bedrohung dar. Auch scheint die Legende über die zwei Geister, die hier ihr Unwesen treiben, einen wahren Kern zu besitzen.




Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und weiß wie sie mit wenigen Worten tolle Kulissen Zaubert. Das Buch ist wundervoll Reserchiert, was man herauslesen kann, dadurch erfährt man eine Menge rund um die Clans und lassen einen so neugierig werden, das man selbst einmal den einen oder anderen Blick auf Wikipedia wirft.

Das ganze lässt die Geschichte auch unglaublich realistisch erscheinen. Die Handlungen der Protagonisten sind nicht weit hergeholt oder unrealistisch, viel eher so wie man es im richtigen Lebe erwarten würde ;) eben auch das man dann einmal in der Zeit zurückversetzt wird. Trotz dass es so realistisch ist, verliert die Geschichte nicht an Spannung oder Romantik. Gier gibt es tolle Kämpfe zu Lesen und heiße Momente die nicht ins derbe abrutschen.

Das Buch lässt sich flüssig lesen, alleine bei den Namen hatte ich ein winzig kleines bisschen Probleme. ;) Eilidh ist nicht gerade ein alltäglicher Name, genauso wie mit den Clans-Namen. Doch dies soll kein Minuspunkt sein, denn man gewöhnt sich schnell daran und hier wird sich nicht jeder so schwer tun wie ich es immer tue.

Was ich hier in der Geschichte so toll gefunden habe ist das die Autorin einen ständig zappeln ließ. Ich saß in einer Achterbahn der Gefühle und manchmal dachte ich nur: wie will Sie das wieder gerade biegen. Auch hat die Geschichte immer wieder in den richtigen Momenten eine Wendung, was das Ganze nicht vorausschaubar macht und die Spannung gehalten wurde. Auch den passenden Titel des Buches finde ich im Zusammenhang mit der Geschichte perfekt.

Ein weiteres Plus für mich ist, das die Geschichte auch nicht lange auf sich warten lässt und auch sogleich richtig startet. Zwar wirft das Buch von Anfang an viele Fragen auf doch werden diese wunderbar nach und nach beantwortet und wie zum Ende hin alles doch zusammenfindet ist einfach richtig toll und hat mir sehr gut gefallen.

Den einzigen winzig kleinen Minuspunkt den ich vergeben könnte ist, dass die beiden sich doch recht schnell ineinander verlieben ohne das beide allzu viel zusammen gemacht hätten, hier hätte ich mir ein wenig mehr „Geschichte“ rund um die beiden gewünscht. Aber das was ich vermisst hatte wird andere wiederum zu schätzen wissen da diese dann eben nicht so viel „Kitsch“ darin wollen. So wird es eben immer etwas zu meckern geben, den einen ist es zu viel „Liebe“ und dem andere zu wenig :D.

Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und manche mochte ich mehr und manche eben weniger. Eilidh ist eine außergewöhnliche Frau die in der ganzen Situation eigentlich nie die Fassung verliert und was ich besonders an ihr schätze ist, dass sie kein Opfer darin spielt. Sie muss nicht wirklich gerettet werden oder suhlt sich in Verzweiflung. Auch ihre Art wie sie sich verhält und anderen hilft, machte sie für mich sehr sympathisch. Ihre Familie ist ebenfalls sehr Liebenswert genau so wie ihre Freunde. 

Alle zu erwähnen würde allerdings meine Rezension sprängen daher komme ich gleich einmal zu Cailean dem Männlichen Hauptcharakter. Zu Beginn ist er sehr geheimnisvoll und erst nach und nach lehnt man ihn besser kennen. Doch auch wenn er geheimnisvoll ist so ist er doch eben gleich der dunkle Sexy Typ dem wohl jede Frau einen zweiten Blick zuwerfen würde. Sein Verhalten ist immer sehr ehrenhaft und …ach was rede ich um den heißen Brei… er ist einfach nur zum schmachten, Highlander eben :D.





Eine wirklich tolle Geschichte die mit dem tollen Schreibstil der Autorin und den toll Umgesetzten Ideen überzeugen kann. Den einzigen winzig kleinen Minuspunkt den ich vergebe ist, dass ich eben noch gerne mehr Geschichte nur rund um die beiden gelesen hätte, aber wie oben schon gesagt, was ich vermisste, werden andere wiederum toll finden das hier eben weniger „Kitsch“ zu finden ist. Ich gebe dem Buch 4 Sterne und denke das alle Highlander Liebesroman-Fans hier auf alle Fälle gefallen finden werden. 




Was vielleicht noch Interessant ist:


- hier findet ihr weitere Bücher der Autorin

- besucht doch einmal die Autorin auf ihrem Blog

- oder besucht Sie doch einmal auf ihrer Facebook Seite  


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die sehr ausführliche Rezension, die für die Leser sicher sehr hilfreich sein wird, da sie auf die relevanten Punkte eingeht. Herzlichen Dank, dass Du Dir so viel Mühe gemacht hast. Ich weiß das sehr zu schätzen. :-)

    AntwortenLöschen